Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Ich akzeptiere
header
Menü
E-MailDruckenExportiere ICS Onlineanmeldung

Gestörte Bauabläufe - Nr. 4.121

Veranstaltung

Gestörte Bauabläufe - Nr. 4.121
Titel:
Gestörte Bauabläufe - Nr. 4.121
Wann:
21.09.2021
Wo:
GFW-BAU - Dortmund, Nordrhein-Westfalen
Kategorien:
Unternehmensführung / Recht , Gestörte Bauabläufe

Beschreibung

Gestörte Bauabläufe

Berechnung und Geltendmachung von Nachforderungen

 

Zum Thema

Verlängerungen der Bauzeit gehören bei der Abwicklung von Baumaßnahmen jeder Größe zur Regel. Sofern die Gründe für die Verzögerung im Verantwortungsbereich des Auftraggebers liegen, entsteht ein Anspruch auf Bezahlung der dadurch entstandenen Mehrkosten. Andererseits stellt aber die Rechtsprechung Anforderungen an die Darlegung dieser Ansprüche.

 

Zielsetzung

Im Seminar werden aus baupraktischer Sicht die rechtlichen Voraussetzungen dargestellt und anhand praktischer Beispiele erläutert. Daneben wird auf die Aufstellung bzw. Prüfung derartiger Nachträge eingegangen.

 

Inhalt

  • Anspruchsgrundlagen
    • Vergütung, § 2 VOB/B
    • Schadensersatz, § 6 Nr. 6 VOB/B
    • Entschädigung, § 642 BGB
    • Bauzeitverlängerung, § 6 Nr. 2 VOB/B
  • Einzelne Behinderungstatbestände
    • Massenmehrungen, Änderungen und Zusatzaufträge
    • Eingriffe in den Bauablauf
    • Verspätete oder fehlerhafte Pläne
    • Vorunternehmerverzögerungen u.a.
    • Verzögerte Vergabe
     
  • Die Behinderungsanzeige
  • Die Verlängerung der Bauzeit
    • Berechnung der Fristverlängerung
    • Kausalität und „kritischer Weg“
  • Auswirkungen auf einzelne Kostengruppen
    • Lohn, Material und Geräte
    • Nachunternehmerkosten
    • Baustelleneinrichtung
    • Bauleitung
    • Baustellengemeinkosten
    • Allgemeine Geschäftskosten
    • Wagnis und Gewinn usw.
  • Haftung für Verzögerungskosten

 

Methode

Grundlagenorientierte Fachvorträge, gemischt mit Fragestellungen, Diskussionen und Übungen von Methoden, die sofort im eigenen Unternehmen angewendet werden können. Seminar mit vielen Praxisbeispielen.

 

Referent

Dr.-Ing. Patrick Rüggeberg

Ö.b.u.v. Sachverständiger

CON.partners Partnerschaft mbB

 

Dr. Rüggeberg

 

 

Teilnehmerkreis

Geschäftsführer und Inhaber, kaufmännische und technische Führungskräfte, Bauleiter

 

Veranstaltungsnummer / Weitere Termine

  • 4.121 21.09.2021
  • 4.120 17.03.2022
  • 4.121 27.10.2022

 

Gebühren

Innungs-

mitglied

externe

Teilnehmer

 

320,00 €

380,00 €

netto

60,80 €

72,20 €

19% MwSt

380,80 €

452,20 €

brutto

In der Teilnahmegebühr sind ein Mittagessen und die Tagungsgetränke bereits enthalten.


Meisterhaft
100 Punkte

 

Dieses Seminar ist anerkannt durch die Ingenieurkammer-Bau NRW.

 

Anmeldung
Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus und senden es unterschrieben an uns zurück. Anschließend erhalten Sie umgehend eine Anmeldebestätigung zu der Veranstaltung.


Anmeldeformulare und Anlagen
Bei Rückfragen helfen wir Ihnen gerne, Tel: 0231/56 55 89 2- 0

 

Sie können auch unsere neue direkte Online Anmeldung nutzen, diese finden Sie ganz oben auf dieser Seite.


Veranstaltungsort

Standort:
GFW-BAU
Straße:
Lange Reihe 60
Postleitzahl:
44143
Stadt:
Dortmund
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen
Land:
Germany
Seitenanfang